So gelingt ein günstiger Umzug

Bei einem Umzug denken wohl viele zunächst an die hohen Kosten, die meist damit verbunden sind: Neue Möbel, Maklerprovision, die Beauftragung einer Umzugsfirma und Ausgaben für das Verpackungsmaterial sind nur wenige der Kostenfaktoren. Ein günstiger Umzug ist durchaus möglich, doch sollte hier mehr Zeit eingeplant werden.

Umzugsunternehmen vergleichen

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Umzugskostenrechner: Annahmen

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug - Alle Ausgangsdaten finden Sie in der folgenden Auflistung.

Wohnung

  • alle Zimmer weisen einen normalen Füllstand auf
  • kein Balkon
  • keine Garage
  • Keller ist normal gefüllt (ca. 6 m³ Inhalt)
  • Die alte und neue Wohnung befinden sich jeweils im 3. OG (für jedes weitere OG werden jeweils 2 Euro pro m³ aufgeschlagen)
  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszugs- und Einzugsadresse) beträgt jeweils 10m (je weitere 10 m wird 1 Euro pro m³ aufgeschlagen)

Umzug

  • Preis für jeden zu transportierenden m³: 25 Euro
  • Preis für jeden m³ pro 10 km Entfernung: 8 Euro

Nicht berücksichtigte Sonderleistungen

  • Möbelmontage
  • Küchenabbau
  • Kauf/Miete von Umzugskartons

Was kostet ein Umzug?

Die Frage nach den genauen Umzugskosten lässt sich pauschal nicht beantworten, da hier sehr viele unterschiedliche Faktoren ausschlaggebend sind. In jedem Fall ist es ratsam, schon frühzeitig einen genauen Kostenplan zu erstellen, auf dem alle Posten aufgezählt werden. Auch ist es sinnvoll, im Voraus ein festes Budget einzuplanen. Natürlich will der Umzug so günstig wie möglich gestaltet werden, doch sollte das Budget zunächst eher zu hoch als zu niedrig angesetzt werden. Fest eingeplant werden müssen Ausgaben für die Kaution der neuen Wohnung, Maklergebühren, falls die Wohnung nicht privat vermittelt wurde, die erste Monatsmiete sowie Kosten für ein Umzugsunternehmen oder einen gemieteten Transporter. Gerade für die letzten beiden Punkte sind die Grösse der Wohnung und die Anzahl der darin lebenden Personen entscheidend, da sich die Grösse des benötigten Transporters oder LKWs danach richtet. Um sich zumindest einen groben Überblick zu verschaffen, gibt es die Möglichkeit, online die Kosten für den Umzug berechnen zu lassen. Hier sollte allerdings bedacht werden, dass Faktoren wie eine grosse Sammlung an Büchern oder Platten oft nicht einbezogen werden.

So kann eine günstige Umzugsfirma gefunden werden

Die Kosten einer Umzugsfirma richten sich grundsätzlich nach der Grösse des Umzugsvorhaben und der Distanz zwischen altem und neuem Wohnort. Viele schrecken vor der Beauftragung eines Umzugsunternehmens aufgrund der hohen Kosten zurück, doch ist ein günstiger Umzug damit durchaus möglich. Hierfür sollte bereits frühzeitig begonnen werden, Kostenvoranschläge verschiedener Umzugsfirmen einzuholen. So können die Preise verglichen und ein gutes Angebot gefunden werden. Doch Vorsicht bei auffällig niedrigen Preisen: Hier könnte unprofessionell mit ungeschultem Personal gearbeitet werden. Wer günstig umziehen will, sollte dennoch auf die Qualität des Unternehmens achten, um hohe Folgekosten durch beschädigtes Umzugsgut zu vermeiden.

Wo können beim Umzug Kosten gespart werden?

Günstiger wird der Umzug sicherlich, wenn er in Eigenregie durchgeführt wird. Wer also über ausreichend Zeit und genügend helfende Hände verfügt, kann die Kosten für das Zügeln niedrig halten. Das fängt sogar bereits vor dem Umzug an, wenn alle Kündigungsfristen eingehalten werden und so etwa doppelte Mietzahlungen vermieden werden können. Müssen in der neuen Wohnung Renovierungsarbeiten durchgeführt werden, kann es sinnvoll sein, sich im Freundeskreis nach geeigneten Helfern umzuschauen, die etwa Elektroinstallationen oder Malerarbeiten durchführen können. Eine Alternative sind hier private Handwerker, die sich über Online-Jobportale finden lassen und meist zu einem günstigen Stundenlohn arbeiten. Wer seinen Umzug günstig gestalten möchte, sollte zudem die Möglichkeit nutzen, das benötigte Verpackungsmaterial zu leihen. Bei Preisen von 3 bis 6 CHF pro Kartons kommt schnell eine hohe Summe zusammen. Leihkartons sind da wesentlich günstiger und werden nach dem Umzug meist sogar von der beauftragten Firma abgeholt. Es ist durchaus möglich, günstig zu zügeln. Egal, ob in Eigenregie oder mit einem Umzugsunternehmen: Wichtig ist, alle relevanten Ausgaben im Blick zu behalten und Preise unterschiedlicher Anbieter zu vergleichen.


Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!